Hilfe:Allgemeine Schreibungshilfe

Aus GuildWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Nützliche Symbole und Ähnliches:
Falls die Anführungszeichen oder der Halbgeviertstrich viel benötigt werden, kann dieses Tastaturlayout eventuell nützlich sein.
Alt+0132
Alt+0147
„ “ vernünftige Anführungszeichen
(auch in der Buttonleiste verfügbar)
Alt+0146
oder ’
typographisch korrekter Apostroph (gebräuchliches Ersatzzeichen siehe unten)
Alt+0150
oder –
Halbgeviertstrich (z.B. Gedankenstrich)
Alt+0151
oder —
Geviertstrich (z.B. Tabellenleerstrich)
  geschütztes Leerzeichen, non-breaking space
− Korrektes Minuszeichen.
→ right arrow
≠
≥
≤


not equal
greater or equal
less or equal
Weitere Sonderzeichen

[Bearbeiten] Fokusse, nicht Foki

Wir richten uns hierbei beispielsweise nach canoo.net, dem Wiktionary, dem Duden bzw. bedingt nach dem DWDS. Dies dient der Vereinheitlichung im Wiki und um einem diesbezüglichen „Edit-War“ vorzubeugen. Die Variante mit i ist zwar mit lateinischem Ursprung begründbar, dann ist es aber ein Stück weit inkonsequent, das c von „focus“ zu k einzudeutschen, ansonsten aber beim Original bleiben zu wollen.

Für alle, die sich an Fokusse aber sehr stören, ist „Fokus-Gegenstände“ hier eine vernünftige Alternative.


[Bearbeiten] Ob Boni oder Bonusse ist Geschmackssache

Bonusse ist zwar der eingedeutschte und „erste“ Plural einiger Referenzen (canoo, Wiktionary, Duden), Boni ist dort aber ebenso zu finden und klingt vielleicht etwas vertrauter. Daher ist es hier dem Autor überlassen, was er wählt, in einem Artikel sollten die Varianten aber nicht gemischt werden.


[Bearbeiten] Der Schild, die Schilde

Denn „das Schild“ bezeichnet das bedruckte Hinweisobjekt, beispielsweise Straßenschilder.

Der Schild zur Verteidigung hat hingegen das männliche Genus und der Plural lautet Schilde, nicht Schilder. Durch die identische unbestimmte Form „ein Schild“ wird der Fehler vermutlich oft begünstigt.


[Bearbeiten] Der, die, das Quest: Alles ok

Hier sind diverse Meinungen zu finden und kaum anerkannte Referenzen vorhanden, entsprechend ist es auch hier dem Autor überlassen. Texte sollten aber in sich wenigstens einheitlich sein.


[Bearbeiten] Gravierbar statt Inschriftbar

Im Englischen gibt es zum Substantiv Inscription das Adjektiv inscribable, jedoch verhält sich dies für die deutsche Sprache nicht analog. Zur deutschen Inschrift wird nicht das Adjektiv inschriftbar verwendet, sondern gravierbar, was sich vom Pendant der Inschrift, der Gravur, ableitet.


[Bearbeiten] Apostroph

Vorweg ist zu sagen, dass der echte Apostroph mit Alt+0146 auf dem Nummernblock erzeugt wird. Das üblicherweise verwendete Zeichen wird mit Shift und der # -Taste erzeugt. Das Zeichen zwischen ß und der Rücktaste ist ein Akzent.

Für die Verwendung und alles Weitere ist der Wikipedia-Artikel zu empfehlen. In Kurzform kann man aber sagen: Der Apostroph kennzeichnet das Weglassen von Buchstaben, nicht irgendwelche Anhängsel. Bei einem „s“ durch Plural oder Genitiv wird er nicht verwendet und Kunstworte wie „PvPler“ bekommen ebenfalls keinen. Außerdem ist er bei Präpositionen wegzulassen, wenn sie mit nachfolgenden Artikeln zusammenfallen (ins, im, übers, am, ...).


[Bearbeiten] Anscheinend oder Scheinbar

In den meisten Fällen ist anscheinend richtig, inzwischen liest man aber immer öfter – fälschlicherweise – scheinbar.
Scheinbar bedeutet, dass etwas nur zum Schein, also in Wirklichkeit eben nicht so ist wie ausgesagt, und der „Sprecher“ dies auch weiß. Wenn man von scheinbar spricht, wird etwas vorgetäuscht, insbesondere bei Zaubershows wäre das Wort also richtig.
Anscheinend wird hingegen bei einer Schlussfolgerung benutzt. Es ist sozusagen eine schwächere Form von offensichtlich.

Wenn man einen Regenschirm im Bus findet, hat ihn jemand anscheinend dort vergessen, weil er eben zweifelsfrei dort liegt. Hätte ihn jemand nur scheinbar vergessen, wäre er absichtlich dort hingelegt worden um so auszusehen, als wäre er vergessen worden. Der Besitzer könnte beispielsweise noch im Bus sein und beobachten wollen, was mit dem Schirm gemacht wird. Das kann natürlich auch vorkommen, ist in der Regel aber nicht gemeint.

Für die Suche: Schreibhilfe Rechtschreibhilfe

Persönliche Werkzeuge